Alpines Spinnfischen der Extreme

Tja, Ende September, wenn im Grischaland die Bäche geschlossen werden und die Bachforellen so langsam in Paarungslaune kommen, wird es mir so richtig wehmütig ums Herz: nur noch einige wenige Tage an Bergseen liegen vor einem. Und wenn Mitte Oktober auch diese zu gehen, dann - ja dann ist die Zeit, sich anderswo umzusehen! So packten Nicola (www.thetrouthunters.ch) und ich in der zweiten Oktoberhälfte unsere Abenteuerausrüstung zusammen und besuchten einen wunderhübschen Bergsee auf 2300 m im Berner Oberland. Der See ist ein Pachtgewässer eines lokalen Fischereivereins, und von Nicola erhielt ich zwei Tageskarten, und los konnte es gehen.

Was wir dort erlebten, war der Hammer:

- Viele kleine beissfreudige Saiblinge hielten uns auf Trab

- Wobbler, Gummifische, DryFly - alles kam zum Einsatz

- Wir schliefen im Herbst ein und erwachten im Winter

 

Aber seht selber - anstelle eines ausführlichen Berichts habe ich für einmal ein Video erstellt: